Geschichte der Insel Ios

Ios wurde in der Antike nach dem Wort Ia benannt, nämlich die Blumen, die in Hülle und Fülle auf der Insel wuchsen. Anderen Meinungen zufolge, verdankt Ios ihren Namen dem phönizischen Wort Ios, was Steinhaufen bedeutet. In der Neuzeit, wird Ios als Nios von den Bewohnern der Kykladen und den Einheimischen genannt, dh. ein Name, der aus der byzantinischen Epoche stammt.

Geschichte der Insel Ios

Seit der prähistorischen Ära, hat Ios eine außerordentliche Rolle in den Seewegen nach die Insel Kreta gespielt, dank ihres sicheren Naturhafens. Die erste Kykladen-Siedlung auf dem Hügel von Skarkos als auch die vielen prähistorischen Fundstätten auf der Insel erzählt uns viel über diese Zeit.

Später geriet Ios unter dem Einfluss der minoischen und mykenischen Kultur. Ein Seevolk des Mittelmeeres, die Phönizier, kamen, wie es scheint, auf der Insel an und behielten ihre Präsenz bis dem neunten Jahrhundert v. Chr. Die Insel Ios ist ionisch ab einem bestimmten Punkt, denn sie gehört zu der Ionischen Amphiktyonie, während vom 534 v. Chr. an, beginnt sie für Athen Steuern zu bezahlen.

Ios hatte eine große Präsenz und war eine mächtige Stadt in der klassischen und hellenistischen Zeit. Der Rückgang beginnt mit den Römern und wird auch als Exilsort festgesetzt, der sich auch in der byzantinischen Zeit ausdehnt.

Eine leichte Erholung erlebte Ios in der Zeit des Herzogtums von Naxos, aber das wurde vom Osmanischen Reich unterbrochen. Obwohl Ios keine starke Seemacht war, war eine der ersten Inseln, die die Rebellenflagge im Jahr 1821 hisste. Ios nahm an der Schlacht in Kusadasi am 9. Juli 1821, an der Zweiten Nationalversammlung in Astros im Jahr 1823 und an den Dritten Nationalversammlung am Trizina in 1827 teil.

Im griechischen Staat, Ios blieb eine kahle Insel, wo die wenigen Anwohner zu überleben kämpften, basierend nur auf die kleine Anbaufläche, die Tierhaltung und einige Mineralien, die im Untergrund der Insel vorhanden waren. Eine neue Ära begann, als die Insel in den 70's für das junge europäische Publikum immer mehr zu den beliebtesten Reisezielen in Europa zählte. Heut zu Tage ist Ios als die Insel der Jugend und der Party bekannt, während sie über eine gute touristische Infrastruktur, gut ausgestattete Marina und sehr gute Straßenqualität verfügt. Das setzt sie unter den besten Vorzeichen in der neuen Ära.

 

GESCHICHTE DER INSEL IOS